Online TherapieOnline Coaching und auch psychologische Betreuung (Online Therapie) sind zumindest in Deutschland noch eine sehr junge Domäne.

Auch oder gerade weil diese Form der Begleitung relativ neu ist stehen ihrem Wert und ihrer Wirksamkeit viele Coaches und Psychologen skeptisch gegenüber.

 

Viele sind der Meinung, dass eine Präsenzsitzung unter keinen Umständen zu ersetzen ist und internetbasierte Unterstützung der Klienten, wenn überhaupt nur ein kleiner Teil des Ganzen sein kann.

 

Erst Ende der 90er Jahre gab es die ersten Gehversuche, Klienten auch Online zu begleiten.
Seit dieser Zeit wurden verschiedenste (Therapie-) Programme vornehmlich für die Behandlung von psychiatrischen und somatischen Erkrankungen entwickelt .
Als Vorlage für zahlreiche Studien diente meist die internetbasierte kognitive Verhaltenstherapie ( KVT Therapie ).

 

Zu diesen Studien gibt es nun eine Metastudie, deren Ergebnis sicherlich den ein oder anderen sehr überraschen wird.

Die Metastudie hat die langfristigen positiven Ergebnisse der internetbasierten kognitiven Verhaltenstherapie untersucht.
Hier ist man zu dem überraschenden und eindeutigen Ergebnis gelangt, dass Online Betreuung und die Präsenz-Therapie bezüglich ihrer Wirksamkeit als gleichwertig betrachtet werden müssen.

 

Die Wirkung einer internetbasierten Psychotherapie gleicht der einer herkömmlichen KVT Therapie!

Ja es gibt sogar Krankheitsbilder wie beispielsweise die sexuelle Dysfunktion, die sich im indirekten, sprich online basierten Kontakt sogar leichter behandeln lassen. Online Therapie

Vielen Klienten fällt es bei tabuisierten oder schambehafteten Themen deutlich leichter sich zu öffnen, wenn die Kommunikation nicht im direkten Gespräch, sondern schriftlich stattfindet.

 

Zudem ist die bewusste Beschäftigung mit der eigenen Person im Kontext des Veränderungsprozesses deutlich intensiver, wenn der Klient frei vom Druck einer Präsenzsitzung seine Gedanken formulieren kann.

Außerdem stellte man fest, dass die klassischen KVT Therapien erfolgreicher waren, wenn sie durch verschlüsselte e-Mail Kommunikation und speziell dafür entwickelte Software begleitet wurde.

 

In der Regel finden in der onlinebasierten Therapie die Interaktionen schriftlich statt. Sie können jedoch auch Audio- und Video Elemente als Teil der Begleitung beinhalten. Der Aufwand für den Therapeuten ( oder Coach ) hält sich hierbei in Grenzen.
Meist bestehen die zum Großteil textbasierten Programme aus 6-15 Modulen.

Ein Beispiel für eine Interaktion ist die Rückmeldung des Therapeuten zu einer erledigten Hausaufgabe, oder einem Arbeitsblatt.
Das nimmt in der Regel nicht mehr als 15 Minuten pro Klient und Woche in Anspruch.

 


Bonus: Sichern Sie sich hier kostenlos 7 Arbeitsblätter mit Coaching Übungen, Tools, Beispielfragen und dem Ebook „Die Coaching-Navi-Methode“.

Bei der Interapy ist der Aufwand des Therapeuten ein wenig höher, da hier ein häufigerer schriftlicher Austausch mit dem Klienten stattfindet.

Die Interapy ist eine bereits 2001 an der Universität Amsterdam entwickelte Online Therapie, die seit Jahren erfolgreich praktiziert wird. Hier gibt der Therapeut dem Klienten Hausaufgaben und dieser antwortet darauf in einem gewissen Zeitraum.

Beispiel für so eine Hausaufgabe: „Schreibe ein Erlebnis oder eine Erfahrung aus deiner Kindheit auf.“
Die Art der Fragen, der Umfang und die Antwortzeit wird vor Beginn der Therapie festgelegt.

Dieses Modell in etwas abgewandelter Form wird nicht nur von Psychologen, sondern auch Coaches über dafür entwickelte Tools wie CleverMemo abgewickelt.

 

Coaching BusinessDie gerade erwähnten Formen bringen beiden Parteien eine enorme Zeitersparnis gegenüber einer Live-Sitzung.

Bei Echtzeit-Internet Begleitungen über Skype oder einen Chat hat der Therapeut ( oder Coach ) für die Sitzung an sich keine Zeitersparnis.
Jedoch bietet es ihm den Vorteil ortsunabhängig zu arbeiten, da für die Arbeit lediglich ein Computer und Internetanschluss notwendig sind.
Auch die Anfahrt zur Sitzung fällt weg.

 

Der Ablauf der in den Studien untersuchten Online Therapien gleicht dem der klassischen Therapie. 
Inhalt, Dauer und Ablauf der in den Studien untersuchten Online Therapien ähnelt sehr der klassischen Face-to-Face Begleitung.

 

Die Metastudie selektierte speziell nur jene Studien, die nach strengen statistisch -mathematischen und inhaltlichen Kriterien durchgeführt wurden.

Aus 1286 verfügbaren Studien wurden letztendlich 13 Studien mit insgesamt 1053 Teilnehmern ausgewertet.
Die Studien wurden in Australien, Holland, Spanien, Schweden, der Schweiz oder der USA erstellt. Die kleinste Studie hatte 30 Teilnehmer die größte 201 und sie stammen aus den Jahren zwischen 2005 und 2013.
Neben den kurzfristigen Ergebnissen gab es auch einige Studien, die die langfristige Wirkung über 5 und mehr Jahre untersucht haben.

Bei allen Krankheitsbildern wie der sozialen Phobie, Panikstörung, Depression, Tinnitus Körperwahrnehmungsstörungen und anderen stellte sich heraus, dass die Wirksamkeit der internetbasierten Psychotherapie gleichwertig war.
Es wurde auch speziell darauf geachtet, sowohl psychische als auch somatische Unstimmigkeiten zu untersuchen.

Das Ergebnis war das gleiche.

 

Ebenso bestätigt die Studie, dass der persönliche Live-Kontakt nicht das entscheidende Moment ist, welches über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

 

Das Ergebnis dieser Metastudie wird die aktuell häufig noch vorherrschende Denkweise in der Psychotherapie, aber auch im Online TherapieCoaching verändern.
Die Bedeutung einer Live-Intervention mit dem Therapeuten oder Coach ist offenbar eine wesentlich geringer als oft vermutet.

 

 

Kann man die Ergebnisse der (Online) Psychotherapie auf das Coaching übertragen?

Die Ergebnisse der Untersuchungen zur Online Therapie auf das Online Coaching zu übertragen ist denke ich mehr als legitim und plausibel, da auch wir mit ähnlichen , wenn auch meist weniger dramatischen Veränderungsprozessen zu tun haben.

Die Hirnforschung hat zudem belegt, dass sowohl Heilprozesse als auch Transformationsprozesse, wie wir sie üblicherweise im Coaching haben, auf die gleichen Prozesse im Gehirn zurückzuführen sind.

Diese Erkenntnisse ermöglichen einen wesentlich selbstbewussteren Ansatz, unser Coaching auch online einem größeren und weiter entfernteren Kundenkreis anzubieten.
Das ermöglicht eine größere Orts- und Zeitunabhängigkeit der eigenen Arbeit.

 

43,7% der deutschen Internetnutzer sind schon für eine Online Therapie offen

Die Therapieforscherin Prof. Dr. Christiane Eichenberg hat in einer ihrer Studien herausgefunden, dass bereits 43,7% der deutschen Internetnutzer bereit sind, bei psychischen Belastungen Hilfe aus und über das Netz in Anspruch zu nehmen.

Die Online Begleitung in Therapie und Coaching wird in Zeiten von Smartphones und dem allgegenwärtigen Internet eine immer größere Rolle spielen.

 

Online TherapieNicht wenige bieten bereits eine ausschließliche, oder teilweise internetbasierte Begleitung Ihrer Klienten an.

Gerade jetzt ist die perfekte Zeit damit zu beginnen, da der Markt noch relativ jung und nicht überlaufen ist.

Die Akzeptanz und Bereitschaft bei den Klienten in Zeiten von Online Banking & Co. ist jedoch so groß wie nie zuvor, wie die oben erwähnte Studie belegt.

 

Wenn Sie jetzt beginnen eine Online Begleitung in Ihr Angebot zu integrieren, haben Sie gegenüber der großen Masse, die erst in einiger Zeit folgen wird, einen enormen Vorsprung.

Diese Entwicklung gibt offenen Coaches und Psychologen die große Chance, ihr Wissen und Know-How einem noch größeren Personenkreis zukommen zu lassen.
Es gibt Ihnen die Freiheit ortsunabhängig zu arbeiten und oftmals auch wann Sie möchten. Ihren mobilen „Praxisraum“ haben Sie immer bei sich.

 

Am einfachsten lässt sich die Online Begleitung neben den Präsenzsitzungen mit einem Coaching- beziehungsweise Therapietagebuch integrieren.
Auch eine Reihe von Therapie und Coaching Fragen an den Klienten können zum Einstieg verwendet werden.

Ein enorm wichtiges Element bei einer Online Begleitung in der Psychotherapie und im Coaching ist eine feste Struktur.

Der Prozess muss für den Klienten klar verständlich, geordnet und nachvollziehbar sein.
Auf wichtige Punkte im Veränderungsprozess muss jeder Klient schnell Zugriff haben, um sie wiederholen zu können und die eigenen Fortschritte zu sehen.


clevermemo.com - Die sichere Online Coaching Software style=

Bildquellen: 1, 2, 3, 4