Home » Ziele formulieren und erreichen – So gelingt es (nicht nur im Coaching)

Ziele formulieren und erreichen – So gelingt es (nicht nur im Coaching)

ziele-formulieren-coaching-smartZiele formulieren, klären und vereinbaren ist stets der erste Schritt in jedem Coaching und Veränderungsprozess, aber auch in unserem restlichen Leben spielen Ziele immer eine große Rolle. Dieser Artikel zeigt Ihnen wie Sie die richtigen Ziele identifizieren, verfolgen und sie auch tatsächlich erreichen. Sie finden praktische Tipps für Ihr eigenes Leben oder für die tägliche Arbeit mit Ihren Klienten, falls Sie Coach oder Berater sind.

 

Ziele setzen: Warum sollten sie realistisch sein?

Indem Sie sich realistische Ziele setzen steuern Sie Ihre Erwartungshaltung. Wenn die Ziele zu ambitioniert sind fühlen wir uns schnell überfordert und bekommen das Gefühl, dass unser Ziel unerreichbar ist. Das ist einer der häufigsten Gründe, weshalb Menschen aufhören ihre Ziele zu verfolgen. Realistische Ziele verhindern das.

Um herauszufinden, ob ein Ziel realistisch lohnt es sich die inneren und äußeren Umstände unter die Lupe zu nehmen. Ist es realistisch, dass ich ein bekannter Speaker oder Moderator werden, wenn ich seit meiner Kindheit eher schüchtern und zurückhaltend bin und ich mich sogar im Gespräch mit fremden unwohl fühle? Es gilt also unsere Qualitäten und Eigenschaften zu betrachten, wenn wir ein Ziel formulieren. Auch äußere Umstände, wie die Menschen in unserem Umfeld oder Tatsachen, auf die wir keinen Einfluss haben sollten wir mit einbeziehen. Ist es realistisch, dass ich Basketball Profi werden, obwohl ich nur 1,60 m bin und mit Ballsportarten schon in der Schule keinen Spaß gemacht haben?

Sich realistische Ziele zu setzen ist ein wesentlicher Schritt, um dauerhaft die Motivation für das eigene Ziel aufrechtzuerhalten, und zwar auch dann, wenn die ersten Hürden auch dem Weg dorthin auftauchen oder es einige Zeit in Anspruch nimmt das Ziel zu erreichen. Ein unrealistisches oder zu großes Ziel zu wählen ist der sicherste Weg es nicht zu erreichen und schon nach kurzer zeit gefrustet aufzugeben.

 

Welche Vorteile bringt es sich Ziele zu setzen und zu formulieren?

Edwin Locke hat im Jahr 1968 die Beziehung zwischen Zielen und der tatsächlichen Umsetzung von Aufgaben untersucht und dabei folgende Vorteile benannt: Ziele helfen uns…

  • Den Fokus zu bewahren
  • Den nötigen Aufwand für die jeweilige Aufgabe zu bringen
  • Unser Durchhaltevermögen zu stärken
  • Die notwendigen Strategien zu entwickeln, die wir benötigen, um unser Vorhaben zu erreichen

Weitere Vorteile der Zielsetzung sind:

  • Ablenkungen zu vermeiden und dranzubleiben
  • Es erhöht unsere Produktivität und verbessert und Zeitmanagement
  • Erleichtert uns die Entscheidungsfindung
  • Hilft uns unseren Fortschritt zu messen
  • Bessere und schnellere Resultate zu erreichen

 

SMART Methode – Ziele SMART formulieren mit dieser Übung

Ich möchte erfolgreich im Business werden oder ich möchte gesünder leben ist kein greifbares oder messbares Ziel. Damit wir unsere Ziele leichter erreichen sollten sie klar formuliert, strukturiert und messbar sein. Damit diese Formulierung leichter gelingt, hilft die berühmte SMART Methode:

Dieses Zielklärungs-Toolset mit den besten Übungen zur Zielfindung und Zielvereinbarung eignet sich perfekt für Ihren Coaching Werkzeugkoffer. Auch die SMART Zielformulierung und Analyse ist inklusive. Hier erfahren Sie mehr →

Was bedeutet die SMART Methode?

SMART hilft Ihnen dabei sich über Ihr konkretes Ziel klar zu werden. Aus einer vagen Aussage, wie „Ich möchte erfolgreicher werden“, wird genau formuliert, was erfolgreich für Sie bedeutet, was die Motivation hinter Ihrem Ziel ist und welche Meilensteine auf dem Weg dorthin auf Sie warten.

SMART ist ein Akronym und steht für:
Spezifisch, Messbar, Attainable (Erreichbar), Realistisch, Terminiert

SMART Ziele: Spezifisch

Definieren Sie ein bestimmtes Gebiet auf dem Sie sich verbessern möchten. Das Ziel sollte eindeutig und so präzise wie möglich formuliert sein. Verwenden Sie beispielsweise folgende „W“-Fragen um das Ziel zu konkretisieren:
Was möchte ich erreichen?
Weshalb möchte ich dieses Ziel erreichen?
Wer ist außer mit in den Prozess involviert?
Welche Voraussetzungen und Bedingungen sind an das Ziel geknüpft?

SMART Ziele: Messbar

Das Ziel sollte messbar sein. Versuchen Sie Anhaltspunkte zu nennen, die den Fortschritt und Ihre Zielerreichung erkennen lassen. Nennen Sie zahlen oder versuchen Sie zu beschreiben, wann Sie wissen, dass Sie Ihr Ziel erreicht haben. Beschreiben Sie, was Sie sehen und wie Sie sich fühlen, wenn Sie Ihr Ziel erreicht haben. „Ich möchte mehr Sport treiben“ ist kein messbares Ziel. „Ich möchte zweimal die Woche joggen und einmal pro Woche schwimmen gehen“ dagegen schon. Indem Sie genau definieren, was Sie möchten erhöhen Sie die Wahrscheinlichkeit Ihr Ziel zu erreichen um ein Vielfaches.

SMART Ziele: Attainable (Erreichbar)

Das Ziel sollte erstrebenswert, handlungsorientiert und erreichbar sein. Wägen Sie den Aufwand, die Zeitintensität und die Entbehrungen, die das Ziel mit sich bringt mit den Vorteilen und Ihren anderen Prioritäten im Leben ab. Wie realistisch ist die Zielerreichung, wenn ich meine momentane Situation, meine Fähigkeiten und alle sonstigen Umstände mit einbeziehe?

SMART Ziele: Realistisch

Passt das Ziel zu mir und meiner Persönlichkeit und ist es realistisch? Der Gedanke daran sich selbstständig zu machen mag verlockend klingen. Endlich mein eigener Chef! Doch es könnte auch bedeuten, dass Sie weniger Zeit für Ihre Familie, Freunde und Hobbys haben. Es kommen auch ganz neue Aufgaben bei der Verwaltung Ihrer Firma auf Sie zu.
Haben Sie diese Fähigkeiten oder müssen Sie bestimmte Dinge erst noch lernen? Ist jetzt gerade der richtige Zeitpunkt an diesem Ziel zu arbeiten oder haben Sie momentan andere Prioritäten?

SMART Ziele: Terminiert

Das Ziel sollte mit einem fixen Enddatum oder Zeitraum definiert werden. Erarbeiten Sie sich einen genauen Plan bis wann Sie Ihr Ziel erreicht haben möchten. Seien Sie bei der Zeitplanung möglichst realistisch und teilen Sie Ihre Meilensteine und einzelne Schritte (Tage, Wochen, Monate) auf.

Müssen Ziele immer SMART formuliert sein? Die SMART Methode ist sehr bekannt und weit verbreitet und hilft enorm bei der Zielsetzung. Wie immer gibt es jedoch Ausnahmen, in denen Sie nicht alle Kriterien definieren und benennen können, die gerade erwähnt wurden. Versuchen Sie dann einzelne Teile der SMART Methode auf Ihren Fall anzuwenden, um einen vagen Wunsch in ein konkretes Ziel zu verwandeln.

Coaching Tool: SMART Ziele formulieren – Beispiele

Diese Beispiel-Fragen zur SMARTen Zielsetzung können Sie für Ihre eigenen Ziele oder zur Zielklärung im Coaching Prozess mit Ihren Coachees anwenden:

Was möchte ich erreichen?
Weshalb möchte ich das erreichen?
Woran erkenne ich, dass ich mein Ziel erreicht habe?
Wie realistisch ist mit Ziel, wenn ich meine Ressourcen, Fähigkeiten und momentane Situation mit einbeziehe?
Wie motivierend ist das Ziel für mich?
Ist jetzt der richtige Zeitpunkt, um an meinem Ziel zu arbeiten?
Bis wann sollte/möchte ich mein Ziel erreicht haben?
Was kann ich heute tun, um zu starten?

Dieses Toolset enthält die 7 besten Übungen, Arbeitsblätter und Fragebögen zur Zielklärung → Hier sichern

 

Ziele aufschreiben! – Weshalb ist es so wirksam und wichtig?

coaching-ziele-formulieren-kleinDas Aufschreiben unserer Ziele erweckt sie zum Leben. Unsere Wünsche, Vorstellungen und Sehnsüchte werden greifbar und klar. Die Schriftlichkeit wirkt dabei wie ein Vertrag mit uns selbst. Bisher vage Ideen nehmen Form an und es entsteht eine Handlungsvereinbarung (Welche Schritte sind notwendig um mein Ziel zu erreichen?).

Schreiben Sie Ihr Ziel so detailliert wie möglich auf und nutzen Sie spezielle Fragefolgen und Übungen, um dem Ziel und der Motivation, die dahinter liegt auf den Grund zu gehen. Das Aufschreiben hilft bei der Visualisierung und Vorstellung was sich durch die Erreichung des Ziels in Ihrem Leben verändert. Versuchen Sie zu beschreiben wie Sie sich fühlen und wie Ihr Umfeld reagieren wird. Ihre Notizen geben Ihnen auf dem Weg dorthin immer wieder die Möglichkeit auf einzelne (bereits gegangene) Meilensteine und das Ziel im Ganzen zurückzublicken. Das hilft Ihnen dabei Ihr Ziel nicht aus den Augen zu verlieren und zeigt Ihnen, wie es um den aktuellen Fortschritt steht.

Tipp fürs Coaching: Laden Sie Ihre Klienten ein, die aufgeschriebenen Ziele mit Ihnen im geteilten CleverMemo Coachingverlauf zu teilen. So können Sie beide während der gemeinsamen Arbeit stets darauf zugreifen und einzelne Schritte auf dem Weg zum gewünschten Ergebnis rekapitulieren (Hier erfahren Sie mehr).

 

Ziele erreichen: Jetzt beginnt die wahre Herausforderung

Sie wissen nun in der Theorie wie Sie sich ziele setzen und erreichen. Sie wissen, wie Sie Ihre Fortschritte messen, aber das alles ist leider nichts Wert, wenn Sie im Anschluss nicht handeln und Ihre Pläne in die Tat umsetzen. Das ist die wahre Herausforderung, die es zu meistern gilt. Bei vielen Zielen ist es hilfreich sich zur Unterstützung einen Coach an die Seite zu holen, aber letztendlich können nur Sie selbst das Ziel durch Ihre Taten erreichen.

Indem Sie das Ziel in realistische Meilensteine und Zwischenziele aufteilen, die eigentliche Motivation hinter dem Ziel erkennen und potenzielle Ressourcen und Unterstützer aus Ihrem Umfeld identifizieren, erhöhen Sie die Chancen Ihr Ziel auch tatsächlich zu erreichen um ein Vielfaches.

Wir haben ein Toolset mit zahlreichen Übungen und über Jahre erprobten Coaching Techniken entwickelt, das Ihnen genau dabei hilft. Sie können es als Selbstcoaching Tool einsetzen oder in der täglichen Praxis mit Ihren Klienten, falls Sie Coach oder Berater sind. Hier finden Sie das Toolset Zielklärung —>

 

2018-06-14T17:32:32+00:00 Juni, 2018|

About the Author:

Marcel Schuy
Founder CleverMemo - Coaching Software