Home » Coaching verkaufen ? So geht´s leichter !

Coaching verkaufen ? So geht´s leichter !

Unsere Homepage ist unsere Visitenkarte im Netz. coaching verkaufen, coaching anbieten

Dort versuchen wir uns bestmöglich darzustellen, damit der potentielle Klient sich ein Bild von uns machen kann, damit er gerade unser Angebot in Anspruch nimmt.

Deshalb beschreiben wir in der Regel all unsere Ausbildungen, bevorzugten Methoden und Spezialgebiete, in denen wir besonders kompetent sind.

Auf diese Weise versuchen wir den Klienten von unserer Qualifikation zu überzeugen.
Doch ist es allein das, was den potentiellen Klienten dazu bewegt, genau Sie als seinen Coach zu wählen ?

Sind die oben aufgeführten Punkte, das was uns von der Konkurrenz unterscheidet ?


Ich glaube nein.

Neben der Kompetenz eines Coaches, sucht er doch eigentlich für ihn plausible Lösungsansätze und Wege, die ihm das Vertrauen und die Sicherheit geben, dass er mit seinem Problem verstanden wird.

Er sucht einen vertrauenswürdigen Partner, der seine Sprache spricht und ihn auf dem Weg zur Lösung seines Problems begleitet.

 

Ich bin der Meinung Menschen kaufen viel leichter Lösungen, als ein Coaching oder eine Beratung

 

An den folgenden Beispielen kann man es ganz gut veranschaulichen:

Jemand der sich gerne beruflich verändern möchte, oder die Karriereleiter weiter nach oben klettern möchte, sucht nach einer Lösung, wie er das schaffen kann.
Dazu benötigt er die Unterstützung von einen Karrierecoach.

 

Jemand der sich in einer Phase größer Überlastung befindet, sucht nach einer Lösung, seinen Stress zu mindern und einen Burnout zu verhindern.
Dabei hilft ihm ein Burnout Coach.

 

coaching verkaufen, coaching anbietenJemand der unzufrieden mit seinem Leben ist, also gerne etwas ändern möchte, um glücklicher zufriedener zu sein, sucht nach einer Lösung dafür und benötigt einen entsprechenden Begleiter.
Das bietet ein Lifecoach oder Lebensberater.

Deshalb ist es einfacher, einen Lösungsweg für ein spezifisches Problem aufzuzeigen, als ein Coaching zu verkaufen

 

Was ist damit gemeint ?

 

Versuchen Sie mit Ihren individuellen Lösungsmethoden und Ihrer Erfahrung auf sich und Ihr Coaching aufmerksam zu machen.

 

Um Lösungen anzubieten, versetzen wir uns am Besten in die Lage  unseres potentiellen Klienten, also denjenigen, die Lösungen suchen. Dazu stellen wir uns zum Beispiel folgende Fragen:

 

    • Welche(s) Problem(e) hat mein idealer Klient ?

 

    • Was wünscht sich mein idealer Klient ?

 

    • WIE unterstütze ich ihn dabei das Problem zu lösen, oder das zu bekommen, was er sich wünscht ?

 

 

Diese Form des Brainstorming und der inneren Kommunikation versetzt uns in die Lage uns unseren „idealen“ Klienten real vorzustellen und macht auch unsere Rolle plastischer.

Ihnen wird noch bewusster, warum gerade SIE perfekt dafür geeignet sind den für Sie idealen Klienten auf seinem Weg zu unterstützen.

Vor allem aber wird es Ihnen sehr leicht gelingen Ihre angebotene Lösung in so überzeugenden Worten zu beschreiben, dass Ihre Wunschklienten sich selbst in Ihrer Beschreibung wiederfinden.

 

Die Folge wird sein, dass Sie erkennen, das genau Sie der richtige Ansprechpartner für das Problem sind und eine Zusammenarbeit die logische Folge ist.

 

Was erwartet Ihren Klienten ?

 

Jetzt wo Sie formuliert haben, nach welchen Lösungen Ihre Zielgruppe sucht, können Sie Ihr Angebot noch genauer auf diesecoaching verkaufen, coaching anbieten Personen zuschneiden.

Damit sich der Klient ein Bild davon machen kann, wie viel Zeit ein Coaching in Anspruch nimmt wird häufig die ungefähre Anzahl an Coaching Stunden zu einem bestimmten Preis beschrieben.

Der Coachee fragt sich schließlich in der Regel, wie lange es dauert, bis sein konkretes Problem gelöst ist.

 

Wahrscheinlich kommt es im ersten Gespräch zur Frage:
Wie lange dauert es, bis ich den anhaltendem Stress wieder los bin und endlich wieder abschalten kann ?

Ihre Antwort wird vermutlich lauten:
Das kommt darauf an…

 

Jeder Mensch ist individuell, unterschiedlich motiviert und diszipliniert.
Als gutes Beispiel kann man hier den Führerschein anführen. Der eine ist ein Naturtalent und bereits nach 25 Fahrstunden bereit die Prüfung erfolgreich zu bestehen, während andere die doppelte Zeit benötigen, um sich im Verkehr zurecht zu finden.

 

Die Antwort „Es kommt darauf an“, ist leider für den Klienten oft nicht sehr zufriedenstellend.
Versuchen Sie als nicht Ihr Coaching zu verkaufen, dass circa „x“ Stunden in Anspruch nimmt, sondern zeichnen Sie möglichst den Weg und die dazu benötigten Schritte zum Ziel.

So wird schnell klar, dass es hier sehr auf die Individualität des Klienten ankommt und der eine 8, der andere womöglich 20 Stunden dafür benötigt.

 

coaching verkaufen, coaching anbietenEine konkrete Lösung

„Vom Burnout Gefährdeten zum entspannten Vorgesetzten in nur drei Monaten“
eröffnet dem potentiellen Klienten eine klare Vorstellung, wann und wie er sein Ziel realistisch erreichen kann.

 

Die Intensität der zu gehenden Schritte in diesen drei Monaten hängt wie oben erwähnt von den individuellen Faktoren ab.
Aber jetzt hat der Coachee einen konkreten Anhaltspunkt.

 

Das hilft Ihnen nicht nur in Vorgesprächen, sondern auch bei der Präsentation auf Ihrer eigenen Homepage.

 

Natürlich arbeitet jeder Coach, Mentor und Lebensberater anders.

Das ist auch gut so, denn jeder Klient und jede Zielgruppe ist individuell.

In hochentwickelten Gesellschaften ist gerade der Individualisierungsprozess ein sehr wichtiger, was sich darin ausdrückt, dass der Einzelne sich wünscht seinen Bedürfnissen entsprechend angesprochen und begleitet zu werden.

Das eröffnet den oben angesprochenen, darauf abgestimmten, individuellen Dienstleistungen enorme Chancen.

Deshalb ist es wichtig, das eigene Coaching Angebot daraufhin konkret zu formulieren.

 

Welches ist Ihr besonderer Lösungsansatz, um Ihr „Coaching zu verkaufen“ ?

 



clevermemo.com - Die sichere Online Coaching Software style=

Bildquellen: 1, 2, 3

2017-05-17T22:57:08+00:00 Dezember, 2015|

About the Author:

Richard Schuy
Gründer von CleverMemo - > Software für Coaching, Beratung & Therapie. So gelingt Ihren Klienten der Transfer in den Alltag nachhaltig

2 Comments

  1. Frank 2. Januar 2016 um 20:00 Uhr

    Hallo, Herr Schuy,
    Ein toller Artikel. Ich stimme ihnen zu, dass wir lieber Lösungen kaufen.
    Die besten Verkäufer verkaufen Lösungen.
    Herzlichen Gruß Frank Ohlsen

    • Richard Schuy
      Richard Schuy 4. Januar 2016 um 10:54 Uhr

      Hallo Frank !
      freut mich, wenn der Artikel gefällt.
      Viele Grüße und einen guten Start ins neue Jahr
      Richard

Die Kommentarfunktion wurde geschlossen.